Schweißnahtbearbeitung 90° Gehrung

Zurück zur Übersicht

Vorher - Nachher

1

Materialliste:

 

Winkelschleifer Flex Inox LE 14-07

Haftstützteller Kunststoff ZB 330 H, 125 x 8 x M14-Gewinde, hart

Haftstützteller Kunststoff ZB 330 M, 125 x 15 x M14-Gewinde, mittel

Keramik-Klettscheiben XK 870 K  125 mm, Korn 120

Trizact™-Klettscheiben  125 mm, A 100 (Korn 220)

Trizact™-Klettscheiben  125 mm, A 45 (Korn 400)

MultiBrax® MB 650 SV Satinier-Vorsatz

Edelstahl-Klebeband KB 476  100 x 200 mm

Faltring GB 521  125 x 50 x M14-Gewinde, orange (Korn 80)

Universalreiniger PB 600

Mikrofasertuch PB 800,  blau, 400 x 400 mm

2

Mit dem Inox-Winkelschleifer, dem Haft Stützteller hart und der Klettscheibe Keramik Korn 120 die Schweißnaht abtragen.

 

 

Hinweis:

 

Maschine in Pfeilrichtung führen.

Der Winkelschleifer sollte einen Anstellwinkel von 10-15° zum Werkstück haben, um die Abtragsleistung und Standzeit des Schleifwerkzeuges zu erhöhen.

Empfohlene Drehzahl: ca 3.000 U/min

3

Mit dem Haftstützteller mittel und der Klettscheibe Trizact A100 (Korn 220) der Schleifspuren entfernen.

 

Hinweis:

 

Maschine in Pfeilrichtung führen.

Der Winkelschleifer sollte einen Anstellwinkel von 10-15° zum Werkstück haben, um die Abtragsleistung und Standzeit des Schleifwerkzeuges zu erhöhen.

Empfohlene Drehzahl: ca 2.100 U/min

4

Mit dem Haftstützteller mittel und der Klettscheibe Trizact A45 (Korn 400) die Rautiefe verringern.

 

Hinweis:

 

Maschine in Pfeilrichtung führen.

Der Winkelschleifer sollte einen Anstellwinkel von 10-15° zum Werkstück haben, um die Abtragsleistung und Standzeit des Schleifwerkzeuges zu erhöhen.

Durch die geänderte Schliffrichtung werden erste Ansätze der Gehrungsnaht erzeugt. Gleichzeitig werden Unebenheiten und Kratzer beseitigt. Für den anschließenden Finish-Schliff ist es vorteilhaft nicht über die Gehrung hinaus zu schleifen.

Um Kleberückstände zu vermeiden ist es ratsam das Material abkühlen zu lassen.

Empfohlene Drehzahl: ca 2.100 U/min

5

Mit dem selbstklebenden Edelstahlband exakt die Gehrung abkleben.

6

Den Satinier-Vorsatz MB 650 SV auf dem Winkelschleifer montieren.

7

Mit dem Faltring orange das Schliffbild angleichen.

 

Hinweis:

 

Den Arbeitsbeginn an der Schweißnaht mit einer links-rechts-Bewegung zu beginnen hat den Vorteil evtl. noch vorhandene Schleifspuren von der Trizact-Klettscheibe A45 zu erkennen und gleichzeitig zu beseitigen.

Den Finish-Schliff erzielen Sie mit schnellen, gleichmäßigen Bewegungen der Maschine in Pfeilrichtung.

Empfohlene Drehzahl: ca 2.100 U/min

8

Das Edelstahlklebeband abziehen und nach kurzem Abkühlen auf die soeben geschliffene Oberfläche kleben.

9

Auch diese Seite mit dem Faltring orange das Schliffbild angleichen.

 

Hinweis:

 

Den Arbeitsbeginn an der Schweißnaht mit einer links-rechts-Bewegung zu beginnen hat den Vorteil evtl. noch vorhandene Schleifspuren von der Trizact-Klettscheibe A45 zu erkennen und gleichzeitig zu beseitigen.

Den Finish-Schliff erzielen Sie mit schnellen, gleichmäßigen Bewegungen der Maschine in Pfeilrichtung.

Das Edelstahlklebeband kann mehrfach genutzt werden, wenn die Abziehfolie nach der Anwendung wieder auf der Klebefläche aufgebracht wird.

Evtl. Kleberückstände können mit dem Reiniger und dem Mikrofasertuch abgewischt werden.

Empfohlene Drehzahl: ca 2.100 U/min

10

Oberfläche mit gelungener Gehrung.